Fürth ohne?

Fürth ohne? Als Künstlerin zu leben und zu arbeiten, ist nahezu undenkbar, ohne sich selbst immer wieder im Kontext der Frauenfrage zu verorten. Das ist keineswegs ungewöhnlich und kann getrost als globale Voraussetzung für jede kreative Aneignung von Welt verstanden werden. In Fürth – insbesondere als Wahl-Fürtherin – genieße ich allerdings das Privileg, dass unabhängig …

Jetzt weiterlesen!

Wo die Blüten überwintern

Nach Stationen im Nürnberger Künstlerhaus, im E-Werk Erlangen, in der VHS Coburg befinden sich die Scheine des KünstlerNotgelds derzeit in der Galerie im Bonifatiusturm in Röthenbach a.d. Pegnitz. Die Ausstellung „Sterntaler #2“ wurde verlängert und kann noch bis Ende Februar 2022 nach Vereinbarung besichtigt werden. Neue Location Wie Oliver Heß, der Initiator der KünstlerNotgeld Aktion, mitteilt, …

Jetzt weiterlesen!

Acht Stunden Schlaf …

… oder: Wie man sich bettet DANKESCHÖN, lieber Herr Hans-Peter Weigel,für Ihren Besuch der Ausstellung sowie Ihren Kommentar zu meiner Arbeit ‚Acht Stunden Schlaf‘, über den ich mich sehr gefreut habe: “ … gestern bin ich durchs Kunstpalais gewandelt und habe mich sehr angeregt über Ihre Arbeit amüsiert! Trotz der angebotenen Kopfkissen Kunst, die kein …

Jetzt weiterlesen!

KünstlerNotgeld is coming Home – Vernissage

110 Cr

Abgesandte der ‚BANK OF WUH‘ in Coburg Als direkte Abgesandte der ‚BANK OF WUH‘ nahmen Petra Annemarie Schleifenheimer und Roland Glaser an der Vernissage KünstlerNotgeld is coming home in der VHS Coburg teil. Viel Aufmerksamkeit für Scheine und Menschen Wie zu erwarten war, nahm das Publikum regen Anteil. Nicht nur an der Vernissage, die der …

Jetzt weiterlesen!

Jahresausstellung des Kunstvereins Coburg

Getropfte Zeit - Petra Annemarie Schleifenheimer

Nachdem mit der virtuellen Jahresausstellung des vergangenen Jahres der Pandemie Tribut gezollt werden musste, ist es für die Künstlerinnen und Künstler umso erfreulicher, ihre Werke in der Jahresausstellung 2021 des Kunstvereins Coburg wieder analog auszustellen. In den attraktiven Räumen des Kunstvereins erwartet das Publikum eine mit größter Wahrscheinlichkeit wieder ebenso vielfältige Ausstellung wie 2020. Petra …

Jetzt weiterlesen!

Wenn sie nicht da wäre

Meet&Greet in der Kreisklinik Roth Am 18. September war Petra Annemarie Schleifenheimer vor Ort in der Ausstellung „Künstler machen Helfer sichtbar“. Nebenbei bemerkt: Hier konsequent und in künstlerischer Freiheit umbenannt in „Künstlerinnen machen Helferinnen sichtbar“. Denn schließlich geht es ja zumindest im Pflegebereich in der Mehrzahl um Frauen, die anpacken, da sind, Lebenszeit schenken, zuhören, …

Jetzt weiterlesen!

Künstlerinnen machen Helferinnen sichtbar

Pflege und Kunst zu Zeiten der Pandemie | PAS an Porträt-Projekt beteiligt Was Pflege und Kunst gemeinsam haben? Pandemie und Lockdown haben beide Bereiche eiskalt erwischt. Während das Pflegepersonal vieler Kliniken – bei oft magerer Bezahlung und hohem Infektionsrisiko – übermäßigen Einsatz zeigte, standen die Künstlerinnen und Künstler reihenweise mit leeren Händen da. Ausstellungen fielen, …

Jetzt weiterlesen!

Ein Tag im Jahr | No 1-7

Aktuelle Berichterstattung Aichacher Nachrichten berichten über die „Große künstlerische Bandbreite im Aichacher San-Depot“ Petra Annemarie Schleifenheimers Zyklus „Ein Tag im Jahr | No 1-7“, so das Blatt, könne man „fast schon als Pop-Art“ bezeichnen. Ein Teil der siebenteiligen Serie wird den Leserinnen und Lesern auch im Bild vorgestellt.

Kunst des Wartens im KunstForumEifel

24 Coroenchen on tour Und los geht’s! 24 Coroenchen sind auf dem Weg zur Ausstellung „Kunst des Wartens“ im KunstForumEifel! Nach Monaten des Wartens, in denen man manchmal zu spüren meinte, dass die Zeit den Atem anhielt, rückt die Kunst wieder stärker in den analogen Fokus: Wie erging es der Kunst in dieser Zeit? Verharrte …

Jetzt weiterlesen!

Die Kunst des Wartens – ANSICHTSKARTEN

Das Warten hatte schon immer viele Dimensionen. Jetzt sind weitere hinzugekommen. Denn in den letzten Monaten hat das Warten für viele – ja, vermutlich für die allermeisten von uns – ganz neue Bedeutungen gewonnen. Das Warten auf die Zeit danach, auf das Testergebnis, auf die Impfung. Das Warten auf das hoffentlich glückliche Ende. Und doch …

Jetzt weiterlesen!