Fadin Sethoch Rymunet

My name is Fadin Sethoch Rhymunet. Artist. Female. Black. Here you find my story from a meeting in 2018 with the german artist ‚PAS‘ at the Berlin Biennale. „I’m not who you think I’m not“ was the headline of the show.

Kein Kater

Der Künstler „… arbeitet an der Schnittstelle von Fantasie und Wirklichkeit …“. So zu lesen in der Broschüre, welche die Ausstellung ‚Thing 1 + Thing 2‘ in der frisch restaurierten Kunsthalle Nürnberg begleitet. Wir befinden uns also nicht bei Ikea, obwohl das Bett von dort stammt. Claus Richter, konzeptueller Bildhauer, entführt in eine Welt, die … Weiterlesen …

Gedankennahrung

Die Gastausstellung im Rahmen des Projektes TIT for TAT mit 20 Künstlerinnen und Künstlern des BBK Nürnberg Mittelfranken wurde am Samstag, 15. Februar 2020, in der Harderbastei Ingolstadt eröffnet. Mit zwei Arbeiten dabei, meine Kollegin Ruth Bergmann, Gründungsmitglied unserer Künstlerinnengruppe StilleStoerung. Ganz knapp vor der Vernissage stellte sie bei ihrer Arbeit ‚UN-BEGRENZT‘ fest: „Uuups, da … Weiterlesen …

May You Live in Interesting Times

Lange geplant und dann doch – aus gesundheitlichen Gründen – in’s Wasser gefallen: Mein Besuch auf der Biennale 2019 in Venedig. Leider konnte ich nicht selbst schauen, was in den Giardini und im Arsenale sowie in all‘ den Palazzis an zeitgenössischer Kunst zu sehen war. Um so mehr bin ich meinen Freundinnen dankbar, daß sie … Weiterlesen …

Cherchez la femme

Bereits in Berlin war mir dieses besondere Foto aufgefallen, das auf eine Ausstellung hinwies, die nun, einige Monate später hier in Fürth zu sehen ist. Das JÜDISCHE MUSEUM FRANKEN zeigt ’neue Blicke auf und hinter Kopfbedeckungen‘, ein Thema, das mich, als begeistere Trägerin von Kopfbedeckungen, natürlich neugierig machte. Die kleine, aber feine Ausstellung ist absolut … Weiterlesen …

Kunst im öffentlichen Lebensraum

Am Samstag, 12. Mai 2018 war es wieder soweit, am gutbesuchten Augustinerplatz wurde das 2. Open Art Festival in Freiburg eröffnet. Erstaunlich, was das ehrenamtliche Organisationsteam wieder alles auf die Füsse gestellt hatte. Direkt im Anschluss an die  Eröffnung durch Bürgermeister Ulrich von Kirchbach, folgten an verschiedenen Orten Life-Performances, Konzerte und Ausstellungen.             … Weiterlesen …

Kunst im Doppelpack

Zweigestirn Unter diesem besonderen Titel wurde am Samstag, 24. Februar 2018 im Kunstverein Coburg die erste Ausstellung des Jahres eröffnet: Kerstin und Winfried Alexander zeigen dort eine wahre Fülle von Arbeiten mit einer unglaublichen Breite, was Technik und Material betrifft.         Die Arbeiten des Künstlerpaars aus Halle werden in allen Räumen präsentiert … Weiterlesen …

57. Biennale in Venedig

Von Fäden und Büchern   Anfang November 2017war es endlich soweit: Die Biennale in Venedig stand auf meinem Programm. Nachdem es darüber schon so viel Fachkundiges zu lesen gibt, sollen heute einmal ein paar Einträge aus meinem Skizzenbuch davon berichten.

Eröffnungsabend: Galerie Bode in der Lorenzer Straße, Nürnberg

Viel Erfolg und Freude mit der neuen Galerie Bode! Die Atmosphäre war großartig. Dicht gedrängt standen die unzähligen Besucher in der neu eröffneten Galerie Bode in der Lorenzer Straße – unweit der Kunsthalle am Marientor. Man fühlte sich wie an einem typischen Galerie-Nachmittag inmitten von New York. Es war einfach großartig! Der klar strukturierte Raum bietet … Weiterlesen …

Es zieht mich jedes Jahr wieder hin …

Alles ist möglich Als ich vor einem gefühlten halben Jahrhundert an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg mein Studium der Innenarchitektur aufnahm, waren die „heiligen Hallen“ noch einem Institut ähnlich. Heute, bei meinem alljährlichen Besuch der Jahresausstellung 2015, also 37 Jahre später, habe ich den Eindruck: Alles ist möglich. Die Grenzen zwischen den einzelnen … Weiterlesen …