Atelier PAS
Petra Annemarie Schleifenheimer

Gesucht werden …

Diebstahl in der Universitätskirche Aus meiner Ausstellung in der Universitätskirche Freiburg wurden im Mai 2016 die abgebildeten 5 Kunstobjekte entwendet. Es handelt sich dabei um originale Buchobjekte mit Spiegeln. Sehr am Herzen liegt mir auch, dass das wunderschöne „Buch des Hokusai“ wiedergefunden wird: Auch dieses Buch verschwand samt Spiegel: „Die Wolfsfrau. Die Kraft der weiblichen Urinstinke“ …

Jetzt weiterlesen!

Meine dritte Einzelausstellung

Tägliche Ankündigung in der Badischen Zeitung Dem Sprung über die Landesgrenze hinaus hatte ich mit großer Spannung und Vorfreude entgegen gesehen. Und dass ich von der katholischen Universitätskirche Freiburg die Zusage bekam, meine Objekte dort – über den Zeitraum des OPEN ART Festivals hinaus – sogar zwei Wochen lang zu zeigen, machte fast jede Anstrengung im …

Jetzt weiterlesen!

Freiburg: Am Wochenende wieder Kunst mit Künstlerin!

27. bis 29. Mai 2016: Wir sehen uns in der Universitätskirche!

SONY DSC
SONY DSC

Ich freu mich riesig auf das Wochenende! Von Freitag bis Sonntag, also vom 27. bis 29. Mai 2016, bin ich wieder in der Freiburger Universitätskirche. An allen drei Tagen freue ich mich von 13 bis 15 Uhr auf besondere Begegnungen, genussreiche Gespräche, tiefschürfende Themen, lustiges

Jetzt weiterlesen!

Ausstellung in Freiburg: Im Spiegel des Augenblicks

Freitag, der Dreizehnte, und die Eröffnung der OPEN ART Endlich war es soweit. Bevor am Samstag, den 14. Mai, das OPEN ART Festival in Freiburg starten sollte, bekam ich den Hinweis, dass eine Riesenbaustelle vor der Türe zur Universitätskirche gleich am Samstagmorgen die Zufahrt unmöglich machen würde. Nachdem die Buch-Pakete zu schwer waren, um sie kilometerweit zu Fuß hinzuschleppen, …

Jetzt weiterlesen!

Kunst im öffentlichen Raum

Regen statt Sonnenschein in der wärmsten statt Deutschlands

Was mich reizt, ist nicht nur der Komplementär-Kontrast „… Kunst in den Lebensraum, in den Alltag zu tragen, von ihm inspiriert zu werden und ihn zu inspirieren. Kunst an alltäglichen und kunstfernen Orten, erreicht auch jene, die nicht in Museen und Ausstellungen gehen und ermöglicht im Alltag Momente des Bewusstseins und der Aufmerksamkeit …“ Diese …

Jetzt weiterlesen!

Nachlese: Abschlusskonzert der 52. Kirchenmusiktage

Der Altar der Auferstehungskirche Fürth als Bühne für die 52. Kirchenmusiktage

Lilith und Hulda Ein ganz besonderer Tag war für mich in diesem Jahr der 22. November, der Tag des Abschlusskonzerts der 52. Kirchenmusiktage. Zweierlei geschah an diesem Tag. Zum einem begleiteten zwei meiner Bilder – Entfachte Debatte und Nächtliche Frage –  die Uraufführungen ‚Lilith’ und ‚Hulda‘ als projizierte Lichtbühnenbilder. Beide Texte stammen von Michael Herrschel, vertont wurden sie von Lorenz Trottmann und Dorothea …

Jetzt weiterlesen!

Ein Bild für Lilith

Auferstehungskirche, Fürth Kirchenmusiktage 2015, Abschlusskonzert, Lilith

Nächtliche Frage Gleich zwei meiner Bilder begleiten nun das Abschlusskonzert „Biblische Bilder, neue Musik“, das die 52. Fürther Kirchenmusiktage am 22. November 2015 krönt. „Nächtliche Frage“ wird als Lichtbühnen-Bild der Aufführung einen sinnlichen Akzent setzen, wenn Michael Herrschels Gedicht von der mutigen Lilith aus der Wüste in vertonter Fassung uraufgeführt wird. Ich freue mich sehr, dass – …

Jetzt weiterlesen!

Biblische Bilder, neue Musik

Petra Annemarie Schleifenheimer: Entfachte Debatte

Entfachte Debatte Es war mir eine große Freude, als Michael Herrschel mich fragte, ob er meine „Entfachte Debatte“ als Licht-Bühnenbild für die Hulda-Aufführung im Abschlusskonzert „Biblische Bilder, neue Musik“ der 52. Fürther Kirchenmusiktage einsetzen dürfte! Da gab es für mich nur eine Antwort, nämlich ein Ja, das von Herzen kam! Theaterfantasien wurden wach Als Künstlerin bin ich …

Jetzt weiterlesen!

Momente im Spiegel der Retrospektive

Vielen Dank!

Allen Besuchern der Ausstellung und ihrer Eröffnung gilt mein herzlichstes Dankeschön! Das besondere Interesse an meiner Installation in der Auferstehungskirche beflügelt mich aufs Neue. Faszinierend waren all die vielfältigen Begegnungen, die mich am Rande der Ausstellung erwarteten. Genau wie die inspirierenden Verknüpfungen

Jetzt weiterlesen!