Eröffnungsabend: Galerie Bode in der Lorenzer Straße, Nürnberg

Viel Erfolg und Freude mit der neuen Galerie Bode!

Eröffnung Glaerie Bode in Nürnberg

Eröffnung der Galerie Bode in Nürnberg: Galerist Klaus Bode im Gespräch mit Künstlerin Petra Annemarie Schleifenheimer. Foto: Roland Glaser

Die Atmosphäre war großartig. Dicht gedrängt standen die unzähligen Besucher in der neu eröffneten Galerie Bode in der Lorenzer Straße – unweit der Kunsthalle am Marientor. Man fühlte sich wie an einem typischen Galerie-Nachmittag inmitten von New York. Es war einfach großartig! Der klar strukturierte Raum bietet mit seiner eher strengen Linienführung den perfekten Rahmen für zeitgenössische Kunst. Die rohe Decke mit den sichtbaren Verrohrungen und Kabeln rundet das Ambiente reizvoll ab. Manch ein Gast vermutete daher vielleicht auch in luftiger Höhe eine kunstvolle Installation.

Kreativer New York-Style und appetitliche Bauch-Läden

Mit dem prickelnden Touch „New York“ war der Mix sehr gelungen. Witzig war auch das „Flying Buffet“. Es wurde von dem sehr aufmerksamen Servicepersonal gereicht, das in seinen gut bestückten „Bauch-Läden“ feine Leckereien durch das Gedränge trug.

Kunstgespräche

Petra Annemarie Schleifenheimer und Prof. Ottmar Hörl, Präsident der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Petra Annemarie Schleifenheimer mit Prof. Ottmar Hörl, dem Präsidenten der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. Foto: Roland Glaser

Es war ein wunderbarer Abend mit inspirierenden Begegnungen, an dem ich einige Künstler der Galerie persönlich kennen lernen konnte. Dem Galeristen Klaus Bode, mit dem mich eine langjährige Freundschaft und eine 30-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet, wünsche ich von Herzen alles Gute und viel Erfolg mit seiner neuen Galerie im Herzen von Nürnberg. Übrigens: Klaus Bode hat jetzt auch in der südkoreanischen Stadt Daegu eine Galerie eröffnet!