Ausstellungseröffnung: Im Spiegel des Augenblicks

Ausstellungseröffnung in der Fürther Auferstehungskirche

Erinnerungen sind ein wichtiges Thema der Installation in der Fürther Auferstehungskirche.

Ungewohnte Perspektiven – erinnert, erspürt, erblickt.

„Im Spiegel des Augenblicks“ lautet der Titel meiner Ausstellung in der Fürther Auferstehungskirche, zu der ich Sie besonders herzlich einladen möchte. Es erwartet Sie eine außergewöhnliche Installation, die sich in der Interaktion mit Ihnen, den Besuchern, immer wieder verändern kann. Greifen Sie ein in das Geschehen. Begeben Sie sich in den offenen Diskurs mit einem Kunstwerk, das sich mit Themen beschäftigt, die uns alle intensiv betreffen.

Ausstellungseröffnung

Auf Ihren Besuch der Ausstellungseröffnung freue ich mich schon sehr. Der Abend beginnt mit einem wunderbaren vierhändigen Klavierkonzert: Sirka Schwartz-Uppendieck und Karen Haardt werden „Musik an der Grenze des Lebens“ präsentieren.

Zeit und Ort

Am Samstag, den 28. Februar 2015, öffnet die Auferstehungskirche um 18 Uhr ihre Türen für alle, die meine Installation sehen möchten.

Die Adresse der Auferstehungskirche lautet: Nürnberger Straße 15, 90762 Fürth.

Bis zum Karsamstag am 4. April 2015 ist die Installation zu sehen – täglich von 10 bis 16 Uhr.

Ausstellungsstück: Im Spiegel des Augenblicks

Ein Spiegel aus der Ausstellung „Im Spiegel des Augenblicks“

Mit meiner Ausstellung lade ich Sie ein zu individueller Reflexion. Wagen Sie einen Blick in fremde Spiegel, in die Vergangenheit einer Frau, die Sie vermutlich nicht kennen. Erinnern Sie sich an selbst Erlebtes. Erspüren Sie den Sog persönlicher Geschichte, die sich im Glas der Spiegel bricht und in Zitaten manifestiert – aber dennoch nicht greifbar wird.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!